Home-News-Aktuelle Nachrichten | Profile | Register | Active Topics | Members | Private Messages | Search | FAQ
Username:
Password:
Save Password
Forgot your Password?

 All Forums
 Sammlerecke - Collector's Corner
 Von Kenner zu Hasbro - From Kenner to Hasbro
 Slave I
 New Topic  Reply to Topic
 Printer Friendly
Author Previous Topic Topic Next Topic  

volkerc
Mandalorian Maniac™



4617 Posts

Posted - 11/06/2016 :  12:06:43 PM  Show Profile  Visit volkerc's Homepage Send volkerc a Private Message  Reply with Quote
Slave I


Nach den sehr guten Topics von Titus versuche ich mich mal an der Slave I, dem Raumschiff des allseits beliebten Kopfgeldjaegers Boba Fett.

Nachdem ich sehr begeistert vom Krieg der Sterne war bescherte uns George Lucas mit dem Imperium schlaegt zurueck das Filmhighlight das fuer immer meine Nummer 1 bleiben wird. Eine Schnee und Eiswelt, ein sumpfiger Planet, eine Wolkenstadt, neue Charaktere, und was Kopfgeldjaeger die Han aufspueren sollten! Und dieses coole Gefaehrt das dem Millennium Falcon folgte!? Ich wollte mehr.

Als ich dann die ersten Figuren in den Haenden hielt war ich fasziniert von der Werbung auf der Rueckseite. Da war sie die Slave I! Mann, sollte es wirklich moeglich sein das man sie als Spielzeug in den Haenden halten konnte?





Von nun an bestanden meine Tage darin das Raumschiff in einem der Geschaefte die ich staendig besuchte zu finden. Einem Kopfgeldjaeger gleich galt es das Objekt der Begierde aufzuspueren und zu kaufen. Dafuer bediente ich mich meiner Geheimwaffe, nein kein Blaster, sondern meiner Oma. Zweckentfremdet musste sie der Erlegung helfen indem sie zahlte.


1980


Es war soweit, ich war tatsaechlich im Besitz der Slave I, diese konnte fortan den Falcon jagen. Das Raumschiff kam mit einem Han Solo in Carbonite, leider nur einem hohlen Stueck schwarzen Plastik. Spaeter bekamen wir dann ja noch einmal einen Han Carbonite der das Manko dieses beigefuegten Han's wettmachte. Das Raumschiff hatte eine Rampe am Heck ueber die man das Raumschiff betrat. Entfernte man die Seitenabdeckung konnte man Boba Fett in seinen Sitz klemmen und mittels einem Pinn, einem Rotationsmechanismus Fett in sein Cockpit drehen. Die beiden hinteren Kanonen waren beweglich. Die pinken Aufkleber fuer ein Jungsspielzeug, ... gewoehnungsbeduerftig.
Slave I erschien in einer ESB Box die auch heute noch zu meinen Favoriten gehoert.


















In USA erschien Slave I nur in ESB Box, weitere Versionen waren:
- ESB, kanadische Bi Logo
- ESB, Palitoy Box, engl. Logo
- ROTJ, Bi Logo, 6 sprachig auf Box, Made in Spain





1996


Nachdem es 1995 wieder los ging und man unsere alten Helden in neuem Design wieder im Rahmen der POTF2 Serie sammeln konnte, Boba Fett erschien bereits als Einzelfigur auf Karte, wurden nach und nach auch die alten Raumschiffe wieder aufgelegt. Die Slave I kam in einem Lila Karton auf dem Markt, im Rahmen der "Shadows of the Empire" Serie. Das Raumschiff entsprach dem Original aus den 80ern, die Aufkleber wichen einer Bemalung, andersfarbiges Plastik brachte eine realistischere Optik. Funktionen blieben dieselben. Slave I erschien in U.S., kanadischer Verpackung und erhielt in anderen Laendern Importaufkleber. Einige Boxen erschienen mit Sammelkarten. So dass es Boxen mit und ohne Sammelkartenaufklebern gab.








Zusaetzlich zu der Shadows of the Empire Box erschien dann spaeter Slave I auch in einer gruenen POTF2 Box, auch hier gab es Boxen mit und ohne Sammelaufklebersticker. Die einzige Aenderung war lediglich die Box im Vergleich zur Shadows Version.









2002


Mit Attack of the Clones, Angriff der Klonkrieger. erlebten Fett Fans eine Ueberraschung. Boba Fett war zurueck, oder hatte schon vor ESB einen Platz in der Saga, huh? Was, und wer ist Jango Fett und warum sieht Slave I so anders aus? G.Lucas verpasste den Fans neue Infos, indem er seiner Saga einen neuen Twist gab. Boba der eigentlich eine geheimnisvolle Person war, ist ein Clone seines Vaters Jango Fett, seines Zeichens ebenfalls Kopfgeldjaeger und Slave I war das Schiff seines Vaters. Hmm, ok, wenn George das sagt.
Anstatt Slave I erneut mit den alten Molds wieder neu aufzulegen wurde das Schiff ueberarbeitet. Die Groesse war identisch mit seinem Vorgaengermodell. Die Rampe fiel einem "adjustable battle damage" zum Opfer. Mittels Rotation konnte man eine Klappe drehen die das Schiff unversehrt oder mit Kampfschaden zeigte. Unterhalb des Cockpits liess sich ein Deckel verschieben und oeffnete somit einen Zugang zu einem Raketenwerfer damit Jango, denn fuer Boba war kein Platz mehr im Spielzeug, wie im Film Raketen mittels Knopf auf der Rueckseite auf Obi-Wan's Starfighter schiessen konnte, halt wie im Film. Mittels eines weiteren Knopfes auf der Rueckseite konnte man Seismische Bomben aus dem Rumpf der Slave I fallen lassen. Die Bordkanonen wurden detailgetreuer gestaltet, ganz wie das restliche Schiff. Die neue Slave I macht einen wesentlich wertigeren Eindruck als sein Vorgaenger. Wie gehabt erschien die U.S. und Kanadaversion und andere Laender bekamen Importaufkleber.


Prototyp












2004


Seit der Veroeffentlichung der Jango Fett Slave I fragte man sich nun wann wir eine bessere Boba Fett Slave I bekommen wuerden. 2004 war es endlich soweit und im Rahmen der OTC (Original Trilogy Collection) Reihe legte Hasbro Boba Fetts Raumschiff in einer herrlichen Windowbox auf. Als Clou kam das Raumschiff mit einer mitgelieferten Boba Fett Figur. Gewaehlt wurde die bis dato beste Boba Fett Figur die vorher als die 300te Figur vermarktet wurde. Die Verpackung war so gestaltet das man das Raumschiff mit Ausnahme der rechten Seite und der Unterseite ansonsten von allen Seiten betrachten konnte ohne es der Verpackung entnehmem zu muessen, und Fett und Slave I erweckten den Eindruck als Stuenden sie auf der Bespin Landeplattform. Boba Fett fehlte jedoch die Rakete seines Jetpacks und Hasbro entschuldigte sich bei Reklamationen mit einem Schreiben und einer beigefuegten Rakete. Leider ging mein Schreiben verloren. Gezeigt ist hier die Euroversion, wie ueblich existieren die anderen Versionen.














Nun was sollte nach so einem grossartigen Artikel noch kommen fragte ich mich? Nichts. Der Zenit schien erreicht.... Wie ich mich doch irren sollte. Circa 6 Monate vor einer offiziellen Ankuendigung fiel mir ein Prototyp in die Haende von etwas was ich nicht fuer moeglich hielt. Ein groesseres Slave I. Ein Raumschiff das viel mehr Platz bot und gemaess dem vorher erschienenen Big Millennium Falcon supersized wurde! Ich war hin und weg. Leider deutete ein Teil des Prototyps daraufhin das wieder mal ein Jango Fett Schiff bevorzugt wurde. Ok, der Prototyp war in Hand, aber was plante Hasbro? Die Antwort kam in Form eines Slides. Das Slave I Ultimate Battlepack "Rise of Boba Fett". Angelehnt an eine Episode aus der Clone Wars Animation Serie bekamen wir durch Hasbro und als TRU's Exclusive in 2010 ein Pack mit 2 Raumschiffen und 5 Figuren. Neben der Slave I fand sich im Paket Mace Windu's Jedi Starfighter, sowie die Figuren Boba Fett, Bossk, Mace Windu, Anakin Skywalker und R8-B7 sowie eine Art Sarg fuer Gefangenentransport (Dieser liess sich im Rumpf verstauen). Und Slave I? Slave I hatte wieder eine Rampe, eine Seitenverkleidung die sich oeffnen liess, nicht wie im Ursprungsmodell durch komplettes abnehmen selbiger. Diese Verkleidung klappte nun nach oben. Genauso wie die Cockpitverkleidung, hier gab die Klappe das Cockpit fuer 3 Figuren frei. Nun konnte man endlich mehr als 1 Figur plazieren. Die Bordkanonen des Rumpfs erhielten einen Mechanismus mit dem man Raketen abfeuern konnte. Seismische Bomben fand man an der Unterseite des Raumschiffs die per Knopfdruck an der Seite des Raumschiffs fallen gelassen werden konnten. Die Fluegel rotierten, liess man Slave I abheben, und die Passagiere im Cockpit drehten ebenfalls mit einem Rotationsmechanismus in die Flugposition. Die dummen EU Vorschriften fuehrten dazu das es nicht mehr ausreicht nur Importaufkleber auf einen Artikel aufzubringen. Was uns eine gedruckte EU-Version bescherte.


Prototyp













2010
















Wie zuvor als die erste Jango Fett Version des Slave I erschien fragte man sich, kann man das noch toppen und wo ist die Boba Fett Version? Und Hasbro lieferte erneut eine grandiose Version ab. Die nun beste Version der Boba Fett Slave I erschien in 2013 als Amazon Exclusive in einer Vintage Box im Rahmen der Vintage Collection. Slave I erhielt ein Repaint, und dem Schiff wurde erneut eine Box fuer Gefangene beigefuegt, sowie ein Han Solo in Carbonite. Hierbei handelte es sich um ein Repaint des 2006er Saga Han Solo in Carbonite. So wie auch Ado nur mit der Goldkante echt ist, so gehoert zu einem OVP, mint in mint Box Artikel der weisse Versandmailer den Amazon nutzte um die Slave I zu verschicken. Pech nur das man nicht daran gedacht hat das so kein Schutz fuer den Inhalt gewaehrleistet war und es Beschwerden ueber Beschwerden hagelte. In Europa hatten wir diese Probleme nicht, da der Artikel im Handel erhaeltlich war. Im Gegensatz zu den Vorjahren kamen die Artikel in den verschiedenen Laendern nun wieder mit Importaufklebern.



2013













Nachdem was uns Hasbro in den letzten Jahren lieferte musste man immer wieder feststellen das Hasbro die Latte immer wieder ein Stueckchen hoeher legte. Verwoehnt von der Big Slave I, coolen Verpackungen folgte "Das Grauen".



2012


Zum Entsetzen aller erschien wieder mal eine Jango Fett Version der Slave I, bisher also immer im Wechsel, Jango, Boba, Jango,...die, man glaubte es kaum ein Winzling im Vergleich zum originalen Mold war. Immer wieder sprach Hasbro davon das die Kinder die vornehmliche Zielgruppe des Konzerns sei. Dementsprechend wurde so ziemlich alles ueber Bord geworfen was Hasbro in den Vorjahren erreichte. Groesser, besser, schoener, wechselte zu kleiner, schlechter,... Es gab nur noch eine Raketenabschussfunktion, keine Bomben, ein winziges Cockpit, keine Rampe, nichts. Wer meinte das man fuer so etwas auch weniger zahlte der irrte. Der Preis nach wie vor hoch, immer noch als Class II Fahrzeug eingestuft sollte man hier einen zu hohen Preis zahlen fuer etwas mit geringem Spielwert. Man fragte sich wie kann es moeglich sein das ein Konzern der so erstklassige Produkte lieferte von heute auf morgen eine solche Kehrtwende vollzog? Tatsaechlich verloren wir artikulierte Figuren und erstklassige Schiffe mit der Uebernahme von Disney. Seither haben die 3.75 inch Figuren und die Raumschiffe an Detailreichtum, Beweglichkeit und Groesse verloren. Entsprechend wurde weniger von den Kunden gekauft die Serie kam nicht mehr gut an. Die verschiedenen Laenderversionen erschienen nun in gedruckten Varianten. Sticker kamen nicht mehr zum Einsatz, abgesehen von dem ein oder anderen Importsticker.










2013


2013 wurde die Jango Fett Slave I als Carry Forward wieder im Sortiment angeboten. Kurze Zeit spaeter erschien dann auch die Boba Fett Version mit den gleichen Features, als Repaint.








2015


Im Rahmen der Erwachen der Macht Verpackungsdeco erschien 2015 wieder eine ESB Version der Slave I diesmal mit beigepacktem Boba Fett mit 5POA (Points of Articulation = Punkte der Artikulierung). Dieser erschien zuvor als Einzelfigur 2013 in der Saga legends Linie (SL09) und im Mission Doppelpack 2014 zusammen mit einem Stormtrooper (MS05). Die Slave I entsprach der vorigen Version.







wird fortgesetzt


"This Bounty Hunter is my kind of scum."

Edited by - volkerc on 11/14/2016 5:59:20 PM

Trooper31
Jedi



Germany
1806 Posts

Posted - 11/07/2016 :  06:00:20 AM  Show Profile Send Trooper31 a Private Message  Reply with Quote
Super Thema und auch aktuell bei mir. Ich habe das Schiff vom 1980. Meine Sachen waren alle in Amerika als ich rüber kam und ich habe die Stück für Stück rüber gebracht, wenn ich dort war. Im 2012 hatte ich fast alles schon in D, aber ich konnte Slave I nicht finden. Ich habe gewusst das Schiff war irgendwo bei meinen Eltern und dachte, ich werde es irgendwann mal finden. Im Sommer war ich nochmal dort und meine Mutter hatte das Schiff schon gefunden. Viele Aufkleber sind weg, aber das tolle Schiff hat es sicher nach Deutschland geschafft. Ich bin kein grosser Boba Fett Fan. Ich finde ihn zwar cool, aber er ist nicht meine Lieblingsfigur. Aber, das Schiff gehört ihm und ich musste es finden. Ich bin froh das Schiff wieder zu haben und finde es immer noch sehr geil.

PS: Ich habe total vergessen, dass es rosa Aufkleber hatte. meine sind schon weg, aber das habe ich vergessen.

Dear Hasbro...........
Go to Top of Page

Argon
Padawan



149 Posts

Posted - 11/12/2016 :  4:37:21 PM  Show Profile Send Argon a Private Message  Reply with Quote
Vielen Dank für den Artikel. Freut mich, dass das Thema fortgeführt wird

Die Umsetzung der AOTC Slave1 hatte mich damals so sehr überzeugt, dass ich wieder mit dem Sammeln der kleinen Figuren angefangen habe.

Der Vollständigkeit halber (und aus gegebenem Anlass ...gelle Titus ) kann man hier noch die Class II Slave1 erwähnen, die eine Miniatur des ganz großen Modells ist. Gab es in beiden Versionen (Jangos und Bobas) und war in verschiedenen Verpackungsvarianten erhältlich.
Go to Top of Page

volkerc
Mandalorian Maniac™



4617 Posts

Posted - 11/12/2016 :  5:48:20 PM  Show Profile  Visit volkerc's Homepage Send volkerc a Private Message  Reply with Quote
Der Artikel ist doch noch nicht fertig.


"This Bounty Hunter is my kind of scum."
Go to Top of Page

Alfred_Hitchcock
Jedi



Germany
1607 Posts

Posted - 12/04/2016 :  04:33:27 AM  Show Profile Send Alfred_Hitchcock a Private Message  Reply with Quote
Ich warte immer noch auf die Slave I in Rebels EU-Box...
Go to Top of Page
  Previous Topic Topic Next Topic  
 New Topic  Reply to Topic
 Printer Friendly
Jump To:
© 2012-2019 StarWars-Figuren.com - All rights reserved Go To Top Of Page
This page was generated in 0.12 seconds. Snitz Forums 2000